Transparentes Baustellenmanagement wichtiger Teil meiner Digitalisierungsstrategie – virtuelle Stadtkarte informiert in Echtzeit

Angesichts zunehmender Beschwerden über das Baustellenmanagement der Landeshauptstadt setze ich auf digitalen Bürgerservice und die Vorteile moderner IT. „Im Rahmen meiner Digitalisierungsstrategie werde ich sicherstellen, dass die Bürgerinnen und Bürger jederzeit über geplante und tatsächliche Baustellen in ihrer Umgebung informiert werden. Das Ziel muss sein, dass die Folgen für alle Verkehrsteilnehmer möglichst früh und verbindlich einsehbar sind. Das ist kein Hexenwerk, man muss es nur wollen und umsetzen.“
Mithilfe einer virtuellen Landkarte und einem entsprechenden Informationsdienst könnten Anwohner alle Baustellendetails nicht nur in Echtzeit abrufen, sondern sich bequem direkt auf das Smartphone schicken lassen – „vorausgesetzt, die Bürgerinnen und Bürger melden sich für diesen Service explizit an.“

„Den Datenschutz müssen wir unbedingt wahren.“

Der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung hatte ich bereits die Grundzüge meiner Digitalisierungsstrategie vorgestellt.
“Wenn ich es richtig sehe, gibt es bei der Stadt 700 offene Stellen. Die gilt es mit qualifiziertem Personal erst einmal aufzufüllen. Auf der anderen Seite hat die Digitalisierung ein großes Potenzial, die Dinge einfacher und schneller zu machen. Und das heißt nicht:
Ich mache online einen Termin beim Bürgeramt – und muss dann sieben Wochen warten, bis ich einen Termin bekomme.”

Ich will die Stadt zum bundesweiten Vorreiter für die digitale Stadtverwaltung entwickeln und somit die Bürgerfreundlichkeit erheblich verbessern.